Die Reinigungs-Revolution: Der CARVEXblaster zum Trockeneisstrahlen.

Nutzen Sie die Eigenschaften von Trockeneis für eine Reinigungs-Revolution - mit den CARVEXblastern für das Trockeneisstrahl-Verfahren. Trockeneis ist der allgemein bekannte Ausdruck für Kohlendioxid (CO2) in fester Form. Trockeneis enthält, wie vom Namen schon abzuleiten, kein Wasser und bleibt temperaturkonstant bei -78.5 °C. Führt man Energie hinzu (wird es wärmer), so geht das CO2 direkt in den gasförmigen Zustand über, ohne dass eine Flüssigkeit zurück bleibt. Das ist einer der wichtigsten Unterschiede zum normalen Hochdruckreinigen mit Wasser: Die CARVEXblaster sorgen für eine trockene Oberflächenreinigung.

Trockeneisstrahlen mit den CARVEXblastern

Der CARVEXblaster® fürs Trockeneisstrahlen

Für die Oberflächenreinigung bei besonders großflächigem und vor allem auch bei hartnäckigem Schmutz hat CARVEX die perfekte Lösung für Sie: Die Geräte der CARVEXblaster-Familie. Die CARVEXblaster sind robuste, leistungsstarke und noch dazu einfach zu bedienende Trockeneisstrahlgeräte. Trotz ihrer extrem hohen Leistung was das Trockeneisstrahlen angeht, arbeiten diese Einschlauchsysteme sparsam und effizient. Das äußert sich im beeindruckend niedrigen Verbrauch.

Der Strahlschlauch kann im Handumdrehen verlängert werden – dank einer Schnellkupplung. So werden auch schwierigste Reinigungsherausforderungen mit den CARVEXblastern zum Kinderspiel.

Die CARVEXblaster gibt es in drei unterschiedlichen Gerätequalitäten: Mini - Midi - Maxi.

So findet sich für jeden Einsatzzweck das passende Gerät.

Das CARVEX-Trockeneis-Strahlverfahren - so funktionieren die CARVEXblaster

Das Trockeneisstrahlen wirkt über zwei unterschiedliche Effekte: Einerseits nutzen die CARVEXblaster den Temperaturschock, den das Trockeneis auf der Oberfläche auslöst. Der Schmutz wird sozusagen schockgefrostet und damit porös. Andererseits wirkt der als Strahlmittel zu Trockeneispellets zusammengepresste CO2-Schnee in mechanischer Art und Weise. Die versprödete Verunreinigung wird mit den Trockeneispellets bestrahlt, die durch Druckluft eine erhöhte Geschwindigkeit erreichen. Dabei wird jeglicher Dreck abgetragen, während das Grundmaterial komplett unbeschädigt bleibt. Nach der Reinigung müssen weder Wasser noch Chemikalien entsorgt werden.

Mit den CARVEXblastern lassen sich industrielle Oberflächen, die sonst mit Sand oder chemisch gereinigt würden, besonders materialschonend säubern.

Ein perfektioniertes Zusammenspiel mehrerer Faktoren

In der Theorie ist das Trockeneisstrahlen schnell und einfach erklärt. Doch hängt viel von der richtigen Dosierung der Pellets (Form und Größe), dem Luftdruck und der Luftmenge ab. CARVEX nutzt eine neuartige, revolutionäre Strahltechnologie. Mit den CARVEXblastern können Trockeneis-Pellets von 0,1 bis 3 mm stufenlos eingestellt werden. So ist eine sehr genaue Dosierung möglich und auch filigrane Arbeiten sind kein Problem mehr.

Die CARVEXblaster-Familie besteht aus umweltfreundlichen und sparsamen Trockeneisstrahlgeräten. Sie spielt gerade dort ihre Vorteile aus, wo es wichtig ist Rückstände zu minimieren, die aufwändig zu entsorgen wären. Auch dort, wo langwierige manuelle Arbeiten durch zeitsparende Methoden ersetzt werden sollen, oder Oberflächen auf keinen Fall beschädigt werden dürfen ist die CARVEXblaster-Familie die richtige Wahl. Dazu kommt noch ein Vorteil: Die CARVEXblaster können einfach aufgestellt und transportiert werden. Mit dem Schlauchsystem kommt man an jede Stelle und vor Ort fallen keine kostspieligen Ein- und Ausbauzeiten von Maschinenteilen an, die gestrahlt werden sollen.

Überall einsetzbar, dank der Eigenschaften des CO2: Die CARVEXblaster-Familie

Natürlich gibt es bereits andere Trockeneisstrahlgeräte auf dem Markt, doch diese sind hauptsächlich für großflächige Anwendungen in Handwerk und Industrie ausgelegt. Die CARVexblaster hingegen punkten durch ihre feine Dosierbarkeit: Sie sind auch für filigrane Arbeiten einsetzbar.

Trockeneisstrahlen übertrifft jegliche Reinigungsverfahren mit aggressiven Reinigungs- und Lösungsmitteln, da keinerlei Rückstände vom CO2 zurückbleiben. Das Trockeneis verflüchtigt sich nach dem Einsatz und zurück bleibt nur der gelöste, trockene Schmutz und eine hervorragend gereinigte Oberfläche. Keine Chemikalien, kein Wasser, keine sonstigen Schadstoffe.