Ökologische Druckentwesung mit dem CARVEX-Verfahren

Das CARVEX-Verfahren zur Druckentwesung mit natürlicher Quellkohlensäure ist unbedenklich, wirtschaftlich und umweltfreundlich.

Beim CARVEX-Verfahren wird auf die üblicherweise eingesetzten Giftgase ganz verzichtet. Dies entspricht auch den Forderungen der Gefahrstoffverordnung, nach der der Gesundheitsschutz des Menschen vorrangig beachtet und nach Möglichkeit auf weniger gefährliche Einsatzstoffe zurückgegriffen werden soll.

CARBO Ökotech

Das CARVEX-Verfahren schont die Umwelt

Das CARVEX-Verfahren verwendet zur Entwesung natürliche Quellkohlensäure, wie sie jedermann als erfrischend wirkende Perlchen in Mineralwasser, Limonaden oder Bier kennt. Kohlensäure – CO2 – ist deklarationsfrei, ungiftig, umweltfreundlich, nicht brennbar und kostengünstig. Kohlensäure wird heute wegen ihrer bakteriostatischen bzw. bakteriziden Wirkung zum Schutzgasverpacken bei vielen Lebensmitteln eingesetzt. Die CARVEX-Druckentwesung mit unbedenklicher Quellkohlensäure greift zurück auf jahrzehntelange Erfahrung im Vorratsschutz und bei der Schädlingsbekämpfung.

Das CARVEX-Verfahren arbeitet bei Umgebungstemperatur und Drücken bis 40 bar. Unter diesen Bedingungen werden nicht nur Schadinsekten, wie z.B. Kornkäfer, Tabakkäfer, Reismehlkäfer, Mehlkäfer, Mehlmotten usw., sondern auch deren Larven und Eier in kürzester Zeit abgetötet. Insgesamt liegen Erfahrungen mit mehr als 30 unterschiedlichen Schädlingen aus verschiedenen Bereichen des Vorratsschutzes vor.

CARVEX Verfahren schont die Umwelt